8. März 2024  19:30 Uhr

Anatomie eines Falls

Drama/F/2023/151 Min.

Die deutsche Romanautorin Sandra (Sandra Hüller) lebt gemeinsam mit ihrem französischen Ehemann Samuel (Samuel Theis) und ihrem elfjährigen sehbehinderten Sohn Daniel (Milo Machado Graner) zurückgezogen in einem kleinen Ort bei Grenoble in den französischen Alpen. Eines sonnigen Tages wird Samuel von Daniel und seinem Blindenhund am Fuße des Hauses tot im Schnee aufgefunden. Die genaue Ursache seines plötzlichen Tods ist zunächst unklar und es dauert nicht lang, bis sich die Unstimmigkeiten häufen und Sandra zur Hauptverdächtigen in einem potenziellen Mordfall wird. Es folgt ein aufreibender Indizienprozess, der nach und nach nicht nur die Umstände von Samuels Tod, sondern auch Sandras und Samuels turbulente Beziehung im Detail öffentlich seziert.

“Cannes-Gewinner „Anatomie eines Falls“: Das trügerische Wesen der Wahrheit

Der Film „Anatomie eines Falls“ von Justine Triet ist ein gekonnt verworrener Thriller. In Cannes wurde er mit der Goldenen Palme ausgezeichnet.”

TAZ

Anatomie eines Falls ist der vierte Spielfilm der französischen Regisseurin Justine Triet. Das Drehbuch verfasste sie gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten, dem Filmemacher Arthur Harari. Nach ihrem vorangegangenen Werk Sibyl – Therapie zwecklos (2019) arbeitete sie erneut mit Produzent David Thion (Les Films Pelléas), Kameramann Simon Beaufils, Cutter Laurent Sénéchal und der deutschen Schauspielerin Sandra Hüller zusammen. Die Hauptrollen besetzte sie neben Hüller mit dem französischen Darsteller Swann Arlaud.[3] Triet hatte unbedingt mit Hüller erneut zusammenarbeiten wollen und schrieb ihr die weibliche Hauptrolle auf den Leib.[4]

(Auszug aus Wikipedia)

Copyright: Plaion Pictures

Tickets: 8€, ermäßigt: 6€, Mitglieder: 4 €

Direkt zum Online-Ticket